Suche
  • Kaiden Emerald

Aufruhr in Sherwood Forest -Making Of


Grafik © pixabay.com

Einsam und verlassen thronte der Rabe in den Wipfeln der Baumkronen, bis ihn schließlich seine Berufung einholte. Der Prinz bat ihn um seine Dienste, also zögerte er nicht lang. Kraftvoll stieß er sich vom Geäst ab, weitete seine pechschwarzen Federschwingen und ließ sich zum Turmzimmer empor gleiten. Schwer bepackt mit Brief und Gruß ging es dann auf zur holden Maid, um deren Rat zu erbitten. Dabei ahnte der Rabe noch nicht, wie sehr ihn dieser Kurierdienst einspannen würde.

Briefwechsel:

Verfasser: die HOLDE MAID

Eines Abends, ich weiß schon nicht mehr, wann das war, es muss Jahre her sein, da kam eine Nachricht hereingeflattert. Ein gewisser "Kaiden" fragte bei mir nach, ob ich ein Märchen kennen würde, das sich in Gay umschreiben ließ. Oh, Mir fielen gleich viele ein, doch es gab ja auch schon einige, die in diesem Genre erschienen sind. Also kam diese Liste heraus: - Schneekönigin - Die Gänsemagd - Das hässliche Entlein Tja, die ersten Antworten war nicht sehr aufbauend.

"Schneekönigin schließe ich mal aufgrund des Frozen-Hypes aus. Das hässliche Entlein könnte schwierig werden. Die andere lese ich mir gleich mal durch. Also es sollte sich zum Schluss schon ein Paar finden. Es sollte schon was sein, zu dem man auf Anhieb eine Verbindung herstellen kann." Ja, so eine HOLDE MAID wartet halt, bis der Herr sich wieder zu Wort meldet. Solange sitzt sie Däumchen drehend vor dem Bildschirm und wartet und wartet und wartet. Doch die nächste Antwort ist noch niederschmetternder gewesen.

"Bei der Gänsemagd wird ein Pferd gekillt, das kann ich nicht bringen." Und somit waren alle Vorschläge futsch. Also wieder die grauen Gehirnzellen einschalten. Etwas, wo kein Tier geköpft wird, etwas wo nicht die Kälte im Vordergrund steht und etwas, wo ein Paar vorhanden ist und das am Schluss auch noch vereint ist. Grübel … grübel ... Als dann schon fast mein Kopf das Rauchen angefangen hat, kam eine neue Nachricht ... ach ja, hatte ganz vergessen zu erwähnen, der Herr hat sich natürlich auch den Kopf zerbrochen. Quasi zwei rauchende Köpfe ... "Vielleicht Robin Hood?" ... ein fetter Smiley dahinter. "Ich glaube, das würde gut werden und ich könnte ein paar meiner geliebten Kämpfe unterbringen." Aber Hallo, ich bin eine HOLDE MAID ... Kämpfe gehören doch nicht zu meinem Metier. Sollte ich ihm das sagen? Zweifel, ja, die waren vorhanden, doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Also hat die HOLDE MAID tapfer ihre Ängste hinuntergeschluckt und voller Elan zugestimmt. Auf was ich mich da eingelassen hatte ... Ich hatte keine Ahnung ... jetzt weiß ich es. Es wurde um jedes Wort gerungen ... Eine Woche lang ... na gut, ich neige zur Übertreibung, aber es wurde diskutiert, ausgebessert, diskutiert, weggelassen, ergänzt und und und ... also, ich möchte mit keinem Autor tauschen, das habe ich hier festgestellt. Ein Knochenjob und dann komm auch noch ich mit meinem Bauchgefühl. Ja, auch eine HOLDE MAID hat einen *Bauch* und der *grummel* manchmal, als wolle er sagen, das passt oder passt nicht. Ist nur doof, wenn es nicht wirklich belegbar ist. Denn eine HOLDE MAID liefert ja nur einwandfreie und 100%ige Vorschläge ab. Doch irgendwie hat sich das Bauchgefühl und Kaiden doch immer wieder geeinigt und das nicht zum Schlechten. Wenn ihr euch jetzt fragt, wie die ganze Kommunikation nach den ersten Nachrichten ausgesehen hat. Ja, da kommt dann ein treuer Freund ins Spiel. Er musste durch Nebel, Wind, Nacht und Regen die Informationen von A nach B transportieren. Musste auch schon mal eine Nacht im Freien verbringen, denn die HOLDE MAID ist keine Nachteule, sondern eher ein Frühfalke ... ähm, gibt es die überhaupt. Na ja, einen Tagfalken gibt es schließlich auch und ich bin hier ja unter Autoren. Besagter Freund hat ein schwarzes Kleid und man sagt ihm große Intelligenz nach. Gelehrig und manchmal auch frech. Aber wenn es darauf ankommt, immer zuverlässig und pünktlich. So kamen die Informationen immer sicher an und mit der Zeit wurden Unterschlüpfe und Unterstände gebaut, damit der Freund nicht im Freien nächtigen musste. So hat sich das Ganze zugetragen ... vor Jahren, oder waren es doch nur Wochen. Ein Erlebnis, das ich nicht missen will. Danke sagt die HOLDE MAID

Verfasser: Der PRINZ

Oh holde Maid, ich danke Euch vielmals für Eure treuen Dienste. Ja, die Ideenfindung war gewiss ein strapaziöses Unterfangen, wohl vor allem für den Raben. Dennoch ist es ja geglückt und siehe da, wie schnell die Zeit verfliegt, schon bald wird es wahrlich unruhig in den Wäldern des Sherwood Forest werden. Ein Sturm kommt auf, der die Welt aus ihren Grundfesten hebt!!! -Verzeiht, auch ich neige gelegentlich zur Hyperbel. Ganz so schlimm wird es nicht werden. Auch sind meine geliebten Kämpfe, trotz der einen oder anderen Auseinandersetzung, am Ende ja dünn gesät geblieben, sollte doch anderes im Vordergrund stehen. Da sich das Grummeln Eures Bauches als überwiegend weise herauskristallisiert hat, gerate ich Euch, den Bauch nun als Belohnung mit weihnachtlichem Gebäck zu füllen und danke Euch hiermit noch einmal von ganzem Herzen.

Kommentar des Raben:

War ja mal wieder klar. Der holden Maid wird gedankt, sogar ihrem verlässlichen Bauchgefühl. Und ich, der die ganze Arbeit hat, wird wieder mal nur am Rande erwähnt. Bei Wind und Wetter bin ich geflogen, habe Unmengen an Distanzen zurückgelegt, immer aufgepasst, dass die mitunter schweren (!) Briefe nicht dreckig werden, und manchmal stundenlang vorm Fenster gehockt und gewartet, dass man mich reinlässt. Und was ist der Dank? Und jetzt hämmert mein Gebieter da schon die ganze Zeit, was soll das überhaupt werden? *legt den Kopf schief*

„Komm her mein Kleiner.“

Kleiner, pff … Moment! Ist das … ein Vogelhaus? Für mich? Für mich ganz allein? *fliegt hinüber*

„Na, gefällt es dir?“

Schmiegt sich an die Hand des Prinzen. Ob es mir gefällt? Aber Hallo! Was macht er jetzt? Er krault mich! Oh mein Gott, mach weiter. Ja, weiter rechts. So ist’s gut. Hey, hat jemand was von Aufhören gesagt!

„Du hast bestimmt Hunger.“

Hm … naja. Jetzt, wo er es sagt? *pikt das Futter aus der Hand*

Das sind ja … Sonnenblumenkerne und … Haferflocken … und Maiskerne. Aber das gibt es jetzt alles doch gar nicht mehr. Kann es sein, dass mein Prinz etwa diesmal auch weite Distanzen zurückgelegt hat? Ist er meinetwegen extra in wärmere Gefilde gereist? *gibt ein glückliches Krächzen von sich*

Okay, ich verzeihe die schweren Frachten und stehe auch in Zukunft wieder bereit. Bis dahin mache ich Urlaub in meinem Haus.

( ' >

(/ /)

-oo--

#Gay #SherwoodForest #RobinHood #Shortstory #Fantasy #Romance

0 Ansichten

FOLLOW ME

  • Facebook Classic

© 2023 by Samanta Jonse. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now